Sie verlassen jetzt die Website www.kedplasma.de. Bitte beachten Sie, dass die lizensierte Verwendung von medizinischen Informationen in Ländern außerhalb der EU unterschiedlich gehandhabt werden kann.
NEIN
JA
About Kedrion - Front Image

Warum Plasma spenden?

„Keep Life Flowing“ –
Das Leben kranker Menschen zu erhalten.
Das ist unsere Verpflichtung für die wir uns bei KEDPLASMA engagieren.
Dies können wir jedoch nicht ohne die großzügige Hilfsbereitschaft unserer Spender. Sie schenken mit ihrer Plasmaspende Leben! Denn mit diesem Plasma können wir unser Wort halten.

Die einzigartige „Quelle“, Leben zu retten.  
Aus dem Spenderplasma stellen wir Medikamente her, die das Leben von Patienten mit seltenen und schweren Erkrankungen erleichtern oder retten. Für die meisten von ihnen sind Präparate aus menschlichem Blutplasma die einzige „Lebensquelle“. Denn Plasmaprodukte können im Labor nicht künstlich hergestellt werden.

Plasma hat einen einzigartigen Wert!
Mit nur einer Spende kann das Leben von etwa 40 Neugeborenen gerettet werden. Auf der anderen Seite bedarf es bis zu 1.000 Plasmaspenden, um eine lebenswichtige Protein-Therapie eines einzigen Patienten für ein Jahr sicherzustellen.

Plasmaspenden sind in vielen Fällen überlebenswichtig:

  • Für Schwerverletzte und Schwerstverbrannte
  • Für Krebspatienten
  • Für Patienten mit (angeborenen) Immundefekten
  • Für Transplantationspatienten
  • Für Bluterkranke (Hämophilie)

 

Kedrion editorial media

Von der Plasmaspende bis zum Plasmamedikament.

Mission und Aufgabe von Kedrion ist es, dank Plasmaspenden die Lebensqualität von erkrankten Empfänger zu verbessern. Zwischen Spender und Empfänger liegt jedoch ein weiter Weg:  Nach der Spende wird das Plasma schnell auf unter -20°C gefroren, damit bei der Lagerung kein Eiweiß verloren geht. Um aus dem Plasma schließlich Medikamente herstellen zu können, muss es in unterschiedlichste Bestandteile respektive Eiweiß-Arten aufgeteilt werden. Diesen Vorgang bezeichnet man als „Fraktionierung“. Die isolierten Eiweiß-Arten werden aufbereitet und zu einer Reihe von Plasma-Medikamenten verarbeitet. Sie basieren im Wesentlichen auf den Gerinnungsfaktoren, dem Albumin und den Antikörpern (Immunglobuline).

Diese Medikamente erleichtern und retten das Leben von Menschen mit schweren Erkrankungen wie Hämophilie oder Störungen des Immunsystems.

Der Bedarf an Blutplasma steigt.
Immer mehr Menschen profitieren von der Behandlung mit Plasma-Medikamenten. Somit steigt die Nachfrage nach zusätzlichem Plasma fortwährend.
Gemeinsam mit unseren engagierten Spendern sind wir stolz darauf, heute in über 80 Ländern kranken Mitmenschen mit speziellen Plasma-Präparaten das Leben zu erleichtern.
Spenden Sie Plasma! Helfen Sie gemeinsam mit uns das Leben vieler Menschen zu erhalten! – „Keep Life Flowing“.